Das war das Stadion der Träume! Vom 10. Mai bis 14. Juli bot das elfte Stadion der EURO 2024 nach Entwürfen der britischen Künstlerin Morag Myerscough auf dem Gelände des FatCat, dem ehemaligen Gasteig am Rosenheimer Platz, unter der künstlerischen Leitung von Albert Ostermaier die Bühne für Theater, Lesungen, Konzerte, Panels, Poetry Slam und vielem mehr.

Impressionen

Morag Myerscough
Eröffnung am 10. Mai mit Claudia Roth, Marlene Knobloch, Philipp Lahm, Albert Ostermaier
SZ-Panel zu Eröffnung am 10. Mai mit Claudio Catuogno, Herbert Grönemeyer, Celia Šašić, Christof Knef

Ein Traum wird ein gemeinsamer Traum. Wir geben ihm einen Ort zum Wahrwerden. Willkommen im Stadion der Träume.
Unsere Spielidee verbindet Fussball und Kultur im Doppelpass.
Unser Spielfeld kennt keine Seitenlinie, hier öffnen sich Räume für Träume und Perspektiven.
Unser Spiel kennt kein Abseits und kein Aus, hier feiern wir die Vielfalt Europas – und was uns vereint und berührt: die Liebe zum Fußball.

Dafür ist unter der künstlerischen Leitung von Albert Ostermaier und nach Entwürfen der britischen Künstlerin Morag Myerscough das elfte Stadion der EURO 2024 – das Stadion der Träume – auf dem Gelände des FatCat, dem ehemaligen Gasteig am Rosenheimer Platz, entstanden.